Kamingespräch mit der Oma unterm Christbaum: Oh du Fröhliche!

Einmal im Jahr, zu Weihnachten, trifft sich die Verwandtschaft und findet sich unterm Christbaum wieder. Dann wird die Gelegenheit genutzt, um Familienangehörige nach ihren Lebensentwürfen zu fragen und wirklich nur gut gemeinte Ratschläge zu erteilen.

Autorin: Judith Pataki

„Was studierst eigentlich?“, fragt die Oma. „I studier’ Germanistik.“, sage ich mit stolz geschwellter Brust.  „Wos is des?“ – „Des is deitsche Philologie. ´Philologie´, die Liebe zum Wort.“ –„Wos mocht ma mit dem? Germanisten san jo Bankalwärmer beim AMS, oder?“ – „Muas net sein. I man jo, wennst di net um a Stöl bemühst, kann des leicht passieren, awa du muast holt deine Oaschbackn zamkneifen und aktiv noch ana Arbeit im Bereich Kultur, Medien oder Marketing suachen. Es wird kana vor da Tür stehen und dir a Stöl anbieten, nur walst an Bachelor in Germanistik host.“ – „A Bachelor? Is des de ane Fernsehsendung…?“ – „Na Oma. Des Zeignis wos ma noch drei Johr kriegt!“ –„Mei Nochbor hat a Germanistik studiert, awa komischerweis fohrt er mei Freindin Susanne imma mitn Taxi durch die Gegend.“ –„ Jo, des ist die Ausnahme.“ –„Wie bist auf Germanistik kuman?“ – „I wü amoi so werden wie der Paul Pizzera! Des is a coole Socke! Der hot amoi mit Poetry Slam angfangen!“ – „Wos is Poetry …? Hör auf mit de schwierigen Wörter!“ – „Des ist Englisch Oma. Da stellen si die Leit auf die Bühne hin und performen fünf Minuten lang a Gedicht. Es muas si net reimen.“ – „Wos kriegt ma do? Kriegt ma do a an Bachelor?“ – „Na! Da kriegt man an deftigen Applaus, der si gsolzn hat! Es geht ums Dabeisein, um a Gaude.“ – „Wie i in deim Alter woar, hots kane Bachelors oder Poetry Slams gebn. Wir san zur Schui gangan, meistens neun Joahr, noch da Poly hob i dau dein Opa keiratet. Mir wär’ nie in den Sinn kuman, gratis zu orweitn, oder mi vor hunderte Leit hinzustölln und irgendwelche Gedichte vorzulesen.“ – „Ja Oma, die Zeiten haben si gändert.“ – „Apropos, i hob da a Gschenk unterm Bam hinglegt. Moch amoi auf!“ – „Alice im Wunderland!?“ – „Jo, des is Wöltliteratur. Des werdet ihr im Studium sicha brauchen, oder?“ – „Oma, du bist die Beste!“ – „Wann bist mit dem Studium fertig?“ – „Ähmm, jo. Des wär´s Nächste. Wenn i a leichte Finanzspritzn kriagen tät, warat i wahrscheinlich schnölla fertig, weil i dau mehr Zeit zum Lernen hätt und net so vü schepfn miasat!“ – „Mei oames Dirndal. Do steck an 50er ein, owa sog deim Papa nix! I frei mi scho auf die Laudatio. Lodst mi eh ein?“ – „Oma, du wirst in da erstn Reih sitzen!“