10 Neujahrsvorsätze, die niemand einhält

1. Diesen Sommer sitzt die Bikinifigur!

Auf Instagram und Co. demonstrieren Sportskanonen-Healthy-Lifestyle-Fitnessmodels, wie es geht: gesunde Ernährung, viel Sport und vor allem viele Fotos von dem Ganzen. Und selbst wenn im Jänner die Motivation da ist, das Ganze durchzuziehen – spätestens im Februar tauschen wir doch alle wieder die Salatblätter gegen Faschingskrapfen, um selbst wie einer auszusehen.

2. Im nächsten Jahr gehe ich zu allen Vorlesungen – wirklich!

Die wohl größte Lüge aller Studierenden überhaupt.

3. 2018 höre ich mit dem Rauchen auf!

Vorbildlicher Gedanke, immerhin ist es teuer, ungesund, stinkt und im Winter droht Tod durch Erfrierung. Also genießt eure „wirklich letzte Tschick“ – zum zehnten Mal.

4. Ich schreibe ihm/ihr nicht mehr!

Altes Gspusi ade zu Jahresbeginn – so weit, so gut. Aber irgendwie vermisst man ihn oder sie dann doch. Besonders um drei Uhr nachts nach der Party. Und egal wie betrunken man ist, irgendwie schafft man es doch noch, eine peinliche Nachricht zu schicken. Pro-Tipp: Mit dem Gspusi auch die dazugehörige Nummer entsorgen!

5. Schluss mit so viel Alkohol!

Nicht mehr betrunken auf Tischen tanzen, keine Filmrisse mehr und Schluss mit peinlichen Feierfotos. Letztendlich finden wir aber schon am 1. Jänner komplett verkatert furchtbar peinliche Fotos von der Silvesterparty auf unserem Handy mit Menschen, die wir noch nie zuvor gesehen haben.

6. Dieses Jahr werde ich pünktlich sein!

Gerade chronische Zuspätkommende versuchen jedes Jahr aufs Neue, sich zu bessern. Doch bei den meisten verfliegt der Elan für dieses Vorhaben genauso schnell wie die Zeit, die sie andauernd übersehen.

7. Ich hör endlich auf, die ganze Zeit am Handy zu hängen!

Wir könnten die Zeit ja so viel sinnvoller nutzen, aber Facebook und Jodel haben schon wahnsinnig interessante Storys zu liefern – verdammt!

8. Im neuen Jahr müssen wir uns endlich wieder mal treffen!

Auch wenn du es dir noch so fest vornimmst, alte Freunde zu treffen – letztendlich werdet ihr euch beide wieder nicht sehen und diesen Satz auch an Silvester 2018 wieder auf die klassische „Frohes Neues“-SMS antworten.

9. 2018 will ich mehr reisen!

Wir wollen sie doch alle sehen, die schöne, große Welt! Und wenn wir nicht alle so verdammt pleite wären, würde uns auch nichts mehr davon abhalten.

10. Dieses Jahr halte ich alle meine Vorsätze ein!

…*

*…Natürlich.

Autorin: Sarah Ganster
Erschienen in der Print-Ausgabe 1 2017/18, S. 16

Vorschaubild: Pexels; CC0